Unsere Neuigkeiten

Zweifler siegen nicht, Sieger zweifeln nicht.

13

Okt 2021

Fortbildung „Pilates und Faszien“ beim TV Bad Rappenau

Gepostet von / in News, Sonstiges / Noch keine Kommentare

Samstag, 09.10.2021 um 9.00 Uhr morgens. In ganz Bad Rappenau war es ruhig. In ganz Bad Rappenau? Nein! In der Mühltalhalle in fanden sich 29 Ehrenamtliche aus dem Kreis Sinsheim und Heilbronn beim TV Bad Rappenau ein, um an einer Fortbildung für lizenzierte Übungsleiter/innen teilzunehmen. Alle Anwesenden waren voller Vorfreude auf den anstehenden anstrengenden sportlichen Tagesablauf, denn es war eine ganz besondere Referentin angekündigt. Der Elsenz-Turngau Sinsheim konnte für diese Fortbildung Corinna Michels gewinnen. Sie ist DTB Ausbilderin Pilates, Yogalehrerin, Konzeptentwicklerin für Bewegungsprogramme und vieles mehr. Kurz gesagt: eine Spitzenreferentin. So begann die erste Einheit des Tages mit Pilates, und zwar einer kraftvollen Pilates-Variante. Wer also dachte „Pilates, alles ruhige Bewegungen und entspannt“, der lag hier komplett falsch. Swimming arms, split squat und Lateralflex gehörten genauso ins Programm wie Plank Variationen im UpStretch und push ups, swan dive preparation und teaser prep. Wer nun mit dem kleinen englischen Exkurs nichts anfangen kann, kein Problem. Auf Deutsch heißt das: es war anstrengend.
In der zweiten Einheit konnte man dann wieder Luft holen. Denn dies war ein theoretischer Teil, in dem die Neuesten Ergebnisse der fasziale Trainingsaspekte aufgezeigt wurden. Eine wirklich ganz besondere Einheit. So war in Folge jedem klar, welche funktionellen Linien gerade „genutzt“ werden, oder warum es so wichtig ist Dehnung und Atmung zu verbinden.
Dann ging es in die verdiente Mittagpause, in der die Teilnehmer durch den TV Bad Rappenau bestens versorgt wurden. Danach ging es direkt mit „Fascial Flow“ weiter, fließenden Bewegungen die die Tiefenmuskulatur aktiviert und kräftigt. Damit schließlich im abschließenden „Fascial Stretch“ wieder alles angenehm gedehnt wurde.
„Ich habe die Fortbildung genossen und nehme viele neue Ideen für meine Übungseinheiten mit. Du bist super Corinna!“, so eine Aussage einer Teilnehmerin, welche die anwesende Gruppe teilte. Es war wirklich ein ganz besonderer Tag. Alle waren körperlich müde, aber geistig entspannt. Eine tolle Kombination.
Ein großes Lob ging auch an den Ausrichter der Fortbildung, dem TV Bad Rappenau. Alles war wieder perfekt organisiert und den Teilnehmern wurde somit, mit viel Platz, eine angenehme Atmosphäre geschaffen.

Wo soll der Inhalt geteilt werden?

28

Sep 2021

Wandern im TV

Gepostet von / in News / Noch keine Kommentare

Auch das gehört zu unserem Angebot: Wandern! Bei herrlichem Sonnenschein fand der diesjährige Wandertag des Elsenz-Turngau Sinsheim in Bad Rappenau statt. Ja, richtig gelesen, Bad Rappenau. Genauer gesagt in Grombach. So war allen Teilnehmern klar: an diesem Tag lernen wir etwas über unsere eigene Stadt bzw. den Stadtteil Grombach. So machten sich am letzten Samstag 51 Wanderer des TV Bad Rappenau auf, einen schönen, informativen und bewegten Tag zu verbringen.
Ab 14:00 Uhr trafen alle Teilnehmer aus den verschiedenen Vereinen in der Schlossberghalle des SV Grombach, dem Ausrichter der Veranstaltung, ein. Bevor es zur Wanderung gehen sollte, holten sich die Anwesenden erst noch eine Stärkung am Kuchenbuffet.
Dann aber ging es auf die Strecke. Nach dem gemeinsamen Start trennten sich dann am Ortsrand von Grombach die Wanderer der 5km und der 10km Strecke. Die längere Wanderung führte durch die Aue des Insenbaches zum Schloss Neuhaus. Nach einem kurzen Abriss über die Geschichte des Schlosses ging es weiter Richtung Jägerhaus und dann am Mühlbach entlang in das Ortszentrum von Ehrstädt. Hier nahmen die Wanderer gerne eine kurze Rast mit Mineralwasser und Äpfeln an, bevor es dann auf die zweite Hälfte der Strecke durch den Eichwald ging. Der zweite Halt erfolgte schließlich auf dem Hemmer-Hof. Hier ließen sich die Wanderer gerne auf den bereit stehenden Bänken nieder und griffen bei Wein und Brezeln zu. Die letzte Etappe führte dann zum Schloss Grombach, an dem den Anwesenden Wissenswertes vermittelt wurde, bevor es wieder zurück in die Schlossberghalle ging. Dort angekommen wurden alle mit bereitgestelltem Essen und Getränken versorgt. Als Bonus führte der SV Grombach sogar noch eine Tombola durch. Und so klang ein wunderbarer Tag in fröhlicher Runde bei guten Gesprächen aus. “Das haben sie richtig toll organisiert”, so lauteten durchweg die Rückmeldungen der Teilnehmer. Unsere Wanderer waren begeistert von den ausgesuchten Wanderstrecken des SV und der tollen Durchführung.
„Wer nicht dabei war, hat etwas verpasst!“.

Wo soll der Inhalt geteilt werden?

19

Sep 2021

Corona-Meister 3. Liga Süd-West

Gepostet von / in Frisbee, News / Noch keine Kommentare

So oder so ähnlich könnte man könnte man die Leistung der Bad Rappenauer Mixed-Mannschaft im Ultimate Frisbee nennen.
Aber nun von vorne. Seit Beginn der Pandemie konnten im Ultimate Frisbee keine Turniere mehr gespielt werden und so mussten die Bad Raps (Mannschaft des TV Bad Rappenau) sehr lange trainieren um sich endlich mal wieder mit anderen Mannschaften messen zu können. So kam es gerade recht, dass am 04. und 05. September in Eppelheim die Deutsche Meisterschaft im Mixed der 3. Liga Süd-West stattgefunden hat. Die Open-Spieler hatten sich dies nicht nehmen lassen und eine Mixed-Mannschaft gegründet; dies zum ersten Mal seit der Gründung der Frisbee-Abteilung. Durch den „Neueinstieg“ musste die Mannschaft in der 3. Liga beginnen, was aber kein Problem war. Dafür mussten die Spieler und Spielerinnen sich erst an die neuen Regeln einer Mixed-Mannschaft gewöhnen, aber durch die Freude auf das Turnier ging das schnell. Dennoch benötigte man personelle Verstärkung und somit wurden die Bad Raps durch Spieler und Spielerinnen aus Heilbronn, Massenbach, Gemrigheim und Bönnigheim verstärkt. Bei herrlichem Wetter fanden die Spiele zwischen Heidelberg, Eppelheim, Karlsruhe, Kaiserslautern, Freiburg, Stuttgart und unseren Sportler/innen statt, ideal zum Wiedereinstieg. Dennoch, 90 Minuten, ohne Halbzeitpause und das pro Spiel. Ganz schön kräftezehrend! Außer, eine Mannschaft erreicht früher 15 Punkte. So hatte es unsere Mixed-Mannschaft gemacht. Alle Spiele mit 15 Punkten vor der Endzeit gewonnen. Überhaupt hatten die Sportler und Sportlerinnen ein super Turnier gespielt. Niemand konnte im Vorfeld ahnen, wo die Mannschaft steht und somit war auch ihre Spielstärke nicht bekannt, nicht mal ihnen selbst. Vom ersten bis zum letzten Spiel dominierten sie ihre gegnerischen Mannschaften. Die meisten Gegenpunkte bekam die Mannschaft im Endspiel. 5 Punkte konnten sich die Gegner aus Heidelberg gutschreiben, bevor unsere gemischte Mannschaft den 15ten Punkt erreichte und somit diese „Corona-DM“ gewonnen haben.

Wo soll der Inhalt geteilt werden?