Abteilung Fitness-Gymnastik

Abteilungsleiter: Petra Kösegi | Telefon: 07264-807645

Unsere Trainingszeiten
  • Montag
  • Dienstag
  • Mittwoch
  • Donnerstag
  • Freitag

Frauen (ab 20 Jahren)

  • -
  • -
  • -
  • 19:00 - 20:00 Uhr (Schulturnhalle)
  • -
Impressionen

 Im Jahr 2020 hat diese Abteilung mit dem Gesamtverein eines gemeinsam: ein Jubiläum - wenn auch nur ein kleines. 1990 war die erste Trainingsstunde in der Schulturnhalle in Bad Rappenau und nach 30 Jahren sind wir dort nach wie vor. Auch einige „Gründungsmitglieder“ sind noch immer aktiv dabei. Die Idee für diese Abteilung bestand darin ein Sportangebot für Frauen von 18 bis 30 Jahren anzubieten, welches für jeden Leistungsstand geeignet sein sollte. So galt es vor Start der ersten Stunde viel Werbung dafür zu machen. Das meiste lief über Mundpropaganda. Ich erinnere mich noch genau daran wie es war, am ersten Termin frühzeitig in der Turnhalle zu sein und nicht zu wissen: kommt jemand oder nicht? Aber es war überwältigend! Die Halle war voll! Und dies nicht nur zum ersten Training, sondern das blieb so. Das Sportangebot wurde sehr gut angenommen und so startete unsere bisherige 30-jährige „Erfolgsgeschichte“.

      Jeden Donnerstag von 19.00 Uhr – 20.00 Uhr – das ist auch bis heute noch so.

      Jeden Donnerstag ein anderes Angebot aus dem großen Bereich von Fitnessangeboten – das ist auch bis heute noch so.

      Jeden Donnerstag für jede Teilnehmerin das Angebot von verschiedenen Schwierigkeitsgraden – das ist auch bis heute noch so.

      Jeden Donnerstag ist Training, auch in den Ferien – das ist auch bis heute noch so.

      Das Angebot ist für Frauen von 18 bis 30 Jahren – das ist auch heute noch so.

      Nur die Grenze „bis 30 Jahre“ gilt  heute nicht mehr so.

Mittlerweile hat sich die Altersspanne sehr vergrößert und die Übungsstunde wird für Teilnehmerinnen bis 60 Jahren ausgeschrieben. Wer sich aber noch für fit hält kann natürlich auch über 60 noch zu uns kommen. Wir sind also somit eine Abteilung welche zusammen „reift“. Das heißt aber nicht, dass wir keine bunt gemischte Gruppe sind. Ganz im Gegenteil: es kommen immer wieder neue dazu. Sowohl welche, die nie zuvor Sport gemacht haben und welche, die sich schon in früheren Jahren regelmäßig sportlich betätigten. Somit sind wir alle ganz verschieden und das macht die Abteilung aus.

Natürlich gab es in der 30-jährigen Abteilungsgeschichte auch teilnehmerische „Durststrecken“, besonders als es den kleinen „Baby-Boom“ in unserer Abteilung gab. Aber Durchhaltevermögen war schon immer unsere Stärke. Auch ich selbst habe im Laufe der Zeit natürlich vieles dazugelernt. Meine beste Entscheidung lag darin, dass ich nicht mehr eine Woche im Voraus mitteile, welche Übungseinheit ich im nächsten Training mache. Denn dies hat einige dazu bewegt sich dieser Anstrengung nicht zu unterziehen und somit schon gar nicht in die Halle zu kommen. Um dies zu vermeiden ist es nun schon seit Langem so, dass ich nicht im Vorfeld sage was ich anbiete. So muss da jede Teilnehmerin einfach durch. An einem Donnerstag ist man dann vielleicht mit nicht so viel Freude dabei, dafür ist es die nächsten Male wieder super. Und so ist ein Rundumtraining für Körper und Geist gesichert und das nun schon viele Jahre. Natürlich hat sich trotzdem das Sportangebot daher stetig geändert, da es nun auch an das Alter angepasster ist.

      Haben wir mit 18 Jahren noch einen Waldlauf gemacht – so machen wir das nicht mehr.

      Haben wir mit 18 Jahren noch Aerobic auf dem höchsten Level gemacht – so machen wir das nicht mehr.

      Haben wir mit 18 Jahren noch Ballspiele gemacht – so machen wir das nicht mehr.

      Haben wir mit 18 Jahren im Sommer unser Training im Waldstadtion abgehalten – so machen wir das nicht mehr.

ABER wir sind nun in den Sommerferien auf dem Hartplatz im Zeitwald - Training für uns, nur an der frischen Luft. Außerdem locken kulinarische Genüsse nach dem Sport viele zum Training.

Man sieht also, die Abteilung lebt! Immer wieder neue Übungseinheiten, neue Angebote – aber immer in verschiedenen Schwierigkeitsleveln. So ist für Jede immer etwas dabei.

Auch haben wir uns schon im Gründungsjahr mit einer Vorführung bei der TV-Winterfeier beteiligt. Und auch dies haben wir bis jetzt beibehalten. Somit werden wir 2020 unsere 30. Vorführung zeigen. Wir haben schon immer Vorführungen „quer Beet“ gemacht. Egal ob tänzerisch eine Geschichte erzählt wurde oder wir eine Step-Aerobic-Aufführung zeigten. Ein außergewöhnlicher Auftritt war wohl auch unsere Vorführung in Mülltonnen. Ja, auch das geht und kam super beim Publikum an. Immer etwas Neues, immer etwas anderes - nicht nur im Training, sondern auch bei Vorführungen.

So auch bei den gemeinsamen Aktivitäten außerhalb der Übungsstunde. 1993 machten wir gemeinsam unseren ersten dreitägigen Ausflug nach Hamburg. In sehr unregelmäßigen Abständen wiederholten wir dies, immer mit anderen Zielen. Mittlerweile hat sich ein großer Ausflug alle zwei Jahre etabliert. Immer mit dem Zug und immer mit einem Highlight wie der Besuch eines Musicals, Varietès oder einem Ballett in der Semper Oper. Vorführungen, Ausflüge; das sind sehr schöne und immer lustige Varianten unseres Tuns. Das Hauptaugenmerk ist aber immer das Training jeden Donnerstag. So bin ich auch immer bestrebt für alles offen zu bleiben, immer auf Fortbildungen zu gehen um auch weiterhin ein qualitativ hochwertiges Training für die Teilnehmerinnen anzubieten. So wünsche ich nun allen Teilnehmerinnen weiterhin viel Freude am Training und ich freue mich weiterhin auf schöne Übungseinheiten mit Euch. Dem Turnverein gratuliere ich zu seinem 125-jährigen Bestehen und ich bin froh darüber, dass es den Verein gibt. Denn ohne den Turnverein, keine Fitness-Gymnastik!